mein kreatives Reich - meine Machtzentrale

Meine aufmerksamen Instagramfollower haben es mitbekommen. Ich habe mein Nähzimmer umgebaut. Viele von euch waren neugierig wie es nun aussieht. Wie ich so eingerichtet bin und mit was für Maschinen ich so nähe. Habt ihr Lust auf einen kleinen Besuch in meiner Machtzentrale? Ja! Dann kommt mal mit. Heute dürft ihr ausnahmsweise mal spickeln, auch in einige Schränke bzw. Schubladen, und schauen, wo ich so meine Abende oder die paar freien Stunden am Wochenende so verbringe und all die Sachen zaubere, die ihr hier im Blog so zu sehen bekommt.


Tretet ein! Über die eine Seite des Zimmers erstreckt sich nun ein insgesammt 4,20m langer Arbeitsbereich auf dem ich mich nun ausbreiten kann. Vorher waren es nur 3m. An diesem fahre ich mit meinem rollbaren Sessel hin und her und bin so schnell an der Stelle, an der ich sein möchte.



Der linke Bereich ist mein Zuschneidetisch. Schön nah an beiden Fenstern und viel Platz. Die Fensterbank nutze ich gerne um die Schnitte der aktuellen oder nächsten Projekte bereit zu legen. Unter dem Tisch, steht eine große Sammelkiste für Jersey und Sweatreste. Unglaublich was sich da so angesammelt hat.


In der linken Schubladenkommode lagere ich die unterschiedlichsten Vliese, Rollschneider, Gurtband, Reiverschlüsse usw. In der rechteren mein Nähgarn und die Spulen, Nadeln, Stifte Massband, Schneiderkreide und auch Stoffmalfarbe mit entsprechenden Schablonen.

Auf der rechten Seite reihen sich meine Maschinen aneinander. Zuerst die Nähmaschine, Die Janome Memory Craft 5200


dann meine Overlock, die W6 454D 


und in der Ecke meine Stickmaschine, die Brother innovis 750e


Der kleine Bereich rechts um die Ecke rum ist für den Plotter und das Arbeiten am PC. Mein Laptop wandert mit mir öfters durchs Haus. Wenn er aber im Nähzimmer ist, steht er auf dem kleinen mobilen Laptoptisch und ich kann ihn mir dorthin ziehen wo ich ihn gerade brauche. Meistens steht er nun vor dem Stoffregal direkt in der Nähe der Nähmaschine und meines Plotters. Die dritte Schubladenkommode hier rechts beherbergt Zubehör zum Sticken oder Plotten, aber auch mein Zeichentablet und anderes technsiches Zubehör. So ist es bei Bedarf schnell zur Hand, liegt aber nicht immer rum. 


Auch unter dem Tisch ist noch so einiges. Kisten für Füllmaterial oder meine Reperaturkiste mit den Sachen die ich flicken oder Recyclen will. Aber auch dieser alte Nähschrank von meiner Oma. Eine richtige Schatzkiste für altes Garn, Spitze und ganz viele gesammelte Knöpfe. Bisher habe ich sie noch nicht aussortiert oder zu meinen neuen Sachen gepackt. Irgendwie gefällt mir die Unordnung der vielen Sachen darin. Es ist eben ein Erinnerungsstück. 

Was steht sonst noch so auf den Tischen. Ganz in der Ecke der Tischkombination habe ich noch eine kleine Schubladenaufbewahrung für Paspelbänder und Schrägband, und vorallem für Taschenzubehör wie Karabiner, Ösen, Magnetknöpfe, Klettverschlüsse, usw. Darauf eine Taschentücherbox, für die Freudentränen, wenn ein neues Teil von einer der Maschinen hüpft.

Ansonsten versuche ich meinen Arbeitsbereich sofern möglich komplett freizuhalten. Natürlich sammelt sich während der Arbeit so einiges an. Aber nach Fertigstellung findet alles wieder seinen Platz in den Schubladen oder Fächern. Nur diese kleine Dose darf seit neustem immer direkt neben meinem Nadelkissen stehen. Sie enthält diese herrlich praktischen kleinen Stoffklammern, die ich mittlerweile fast ausschließlich verwende. 


Über meinem Arbeitsbereich befinden sich zwei Regalböden unter anderem für meine Overlockkonen, mein Internetradio, Zettel, Boxen für Webbänder, Filz, Perlen, Sprühkleber und meine Tageslichtlampe. Darunter meine heißgeliebte Magnetleiste für die verschiedenen Scheren und eine Hängeaufbewahrung für Werkzeug (Zangen für Schlüsselanhänger, Druckknöpfe und Nieten), Nählineal, Kochlöffel und Esstäbchen für das Ausformen von Ecken beim Wenden, ein Kalender aus dem letzten Paket von Stoffwelten und ein paar Taschenbaumler und Schnürsenkel.


Rechts um die Ecke hängt meine Aufbewahrung für die Stickgarne und die dazugehörigen Rahmen. So ist alles Griffbereit. Ein paar Plätze sind noch frei. Das erinnert mich daran, dass ich noch ein paar zusätzliche Farben besorgen wollte.




 Mein großes Stoffregal steht nun nicht mehr als Raumteiler quer im Raum, sondern schön an der Wand und hat daher die Raummitte frei gemacht. Die Stoffe dort drin sind sortiert nach Stoffarten (Taschenstoffe, dicke Baumwolle, normale Baumwolle, Jesey uni oder gemustert und Sweat). Oben stehen Ordner für ausgedruckte oder abgepauste Schnittmuster, Schnittzeitschriften in Stehsammlen und Bücher und Anleitungen. Oben drauf - etwas unordentlich - Kunstleder und Wachstuch, da ich es am liebsten gerollt aufbewahre. Und rechts in den Kisten sind noch Flex und Vinyl-Folien für den Plotter, die noch keinen Platz in den Schubladen gefunden haben.



Gegenüber vom Stoffregal, also vor der Fensterfront, steht mein Bügelbrett. Auch wenn ich es gerne aus dem Zimmer verbannt hätte, wird es doch benötigt. Bügeln ist nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung, aber es gehört zu guten Nähergebnissen nun mal dazu. Dahinter versteckt sich noch ein neues kleines Regal, welches aktuell noch auf Inhalt wartet.

Gegenüber des Arbeitsbereiches, also am Zimmereingang, steht nun mein mobiles Fotostudio. Mein Weihnachtsgeschenk von meinem Liebsten. Es besteht aus einem Pop-up Zelt und zwei tollen hellen Lampen, die ich auch so abends oder nachts als Raumbeleuchtung hinzunehme, wenn es mir zu dunkel wird oder ich mit dunklen Stoffen arbeite.


 Den Abschluss meines Rundgangs durch das Zimmer macht diese Schneiderpuppe. Erstanden habe ich sie in einem Herrengeschäft, das aufgelöst wurde. Seit dem leistet sie mir Gesellschafft und darf  öfters mal  meine Taschen halten.

Puh. Habt ihr durchgehalten? Hat euch der Besuch in meinem Nähzimmer gefallen? Ja? Mich hat es jedenfalls gefreut euch hier mal rumzuführen und euch mein kreatives Reich zu zeigen. Ich finde der Umbau hat sich gelohnt. Der Raum gehört nun ganz mir und in der Mitte ist genug Platz um auch mal große Schnittmusterbögen auszulegen oder Stoff auszubreiten.

Daher schicke ich es nun zur Machtzentrale



Ihr braucht noch mehr Inspirationen wie ihr vielleicht euer Nähzimmer einrichtet? Dann schaut doch mal dort vorbei.


Bis bald

                 Geo


P.S.: Wen nun auch noch interessiert, wie es vorher hier aussah, der kann ja mal hier schauen

23 mal Liebe Worte:

  1. Wow! Was für ein geniales Zimmer, das ist ja sensationell! Und so viel Licht! ein Traum!
    Ein tolles Nähreich hast du und die Photostation ist ja super!
    Hach, wie schön!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. WOW - sieht toll aus, Deine Machtzentrale!!!!
    Meins ist zwar nicht so groß, aber ich bin auch froh, dass ich ein eigenes Zimmer habe.
    Der Tipp mit dem Lichtzelt war übrigens super...hast Du noch Fototipps für mich? :-)

    GLG
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kati,

      Fototipps? Von mir? Neee da muss ich dich entäuschen. Ich bin da echt eher noch Anfängerin und fotografiere meistens noch nicht mal mit einer Spiegelreflex, sondern nur mit meiner Panasonic DMC-TZ8. Mein Mann ist der eigentliche Fotograf hier im Haus und besitzt auch das entsprechende Equipment. Da er aber meistens gerade keine Zeit hat, wenn ich unbedingt Fotos machen oder haben will, probiere ich mich halt selbst daran. Seit knapp 2 Monaten versuche ich dabei auf das Automatikprogramm meiner Kamera zu verzichten und nehme den manuellen Modus. Es hat gedauert, aber ich finde es klappt schon viel besser.

      Also wenn du unbedingt einen Tipp von mir willst. Versuch es manuell und üben, üben, üben.

      Liebe Grüße,
      Geo

      Löschen
  3. Das ist nicht nur ein Nähzimmer, es ist ein Paradies!!! Da kann ich nur neidisch gucken, so viel Platz, so viele Maschinen und Zubehör, toll! So macht zaubern Spaß!!! Wunderschönes Zimmer!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  4. Schön hell und tolle Farben und man sieht wie gerne Du bei IKEA einkaufst 😉
    Sieht alles sehr organisiert aus, wie man dich kennt, und auch professionell, so dass man meinen könnte du machst das hauptberuflich.

    Wo ist denn nun eigentlich das Musikzimmer untergekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tom,

      Ja das gelb-blaue Möbelhaus hat einfach praktische und erschwingliche Möbel, die mir auch noch sehr gut gefallen. Gut erkannt. ;-)

      Der Musikzimmerbereich ist nach nebenan in einen Teil des Spielzimmers umgezogen. Das wird von meinen Jungs kaum noch genutzt, so dass sie dort nicht mehr so viel Platz benötigen. Sie haben ja jeder auch noch ihr eigenes Kinderzimmer. Ein Hoch auf unser altes großes Haus mit den vielen Zimmern :-)

      Liebe Grüße,
      Geo

      Löschen
  5. Machtzentrale gucken ist immer schön und deine ist besonders toll!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  6. Wow und wie neidisch ich bin. Was für ein schöner Raum und wie perfekt ausgestattet. Ich würde dieses Zimmer gar nicht mehr verlassen!
    Ich bin beeindruckt.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön, und die Ausblicke aus dem Fenster, genial um sich inspirieren zu lassen, dein Nähreich superordentlich, praktisch und echt toll. Danke, dass wir gucken durften.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. hachz - schöööööööööön - ist doch immer wieder toll mal in andere zimmer zu luschern - sehr schön hast du es bei dir - zum wohlfühlen, streicheln und staunen !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  9. Bumms!

    *umfallt*
    .
    .
    .
    Also echt - das ist der absolute Hammer! DAS will ich auch! Kannst du mir das bitte einpacken?
    Mit Zuschneidetisch in dieser Größe, reichlich Platz für alle Maschinen, einer festen Fotoecke mit gigantischer Ausstattung, Plotter, Sticki, und, und, und... einfach nur klasse!

    Die weißen Möbel wirken vor der roten Wand natürlich toll und ich habe bei dir viele Dinge entdeckt, die bei mir auch schon auf meinem Machtzentralen-Wunschzettel stehen, z .B. einen Schubladenschrank für den ganzen Krimskrams, der immer so rumfliegt und den man gerne griffbereit, aber trotzdem schön aufgeräumt haben möchte.

    Auch die Magnetleiste und die andere Leiste finde ich total praktisch, die liegen hier auch schon rum, wenn ich endlich mal das Zimmer wechseln darf (was hoffentlich noch in 2015 passieren wird), dann mache ich dir ganz bestimmt einiges nach! ;-)

    Vielen Dank fürs Zeigen und Verlinken,
    da können wir alle uns ganz schön was abgucken! :-)

    Liebe Grüße
    und noch einen wunderbaren Restdienstag

    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Wie schööön....
    Eine tolle Machtzentrale hast du dir da eingerichtet. Bei so viel Tageslicht und Ordnung macht es doch gleich doppelt so viel Spaß zu nähen!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Deine Machrzentrale ist einfach genial! !!
    Danke fürs zeigen!

    Super schön und durchdacht!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinn!!!! Ich bin begeistert, was für ein tolles und gemütliches Zimmer!! So hell und groß, da würde ich mich so richtig wohlfühlen :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Ich heul gleich, so toll find ich dein Zimmer und möchte so gern auch eines!
    Ich darf mich zwar in der "zweiten Stube" ausbreiten, aber trotzdem muss ich alle wieder wegräumen, wenn Gäste bewirtet werden wollen.
    Und ich find es so praktisch, für alles einen passenden Platz zum Wegräumen zu haben.
    Vielleicht wäre ich dann auch nicht mehr so chaotisch...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  14. Also ich würd das am liebsten eins zu eins so übernehmen!!!
    Ein Traum von Nähbereich! Da hast Du`s echt schön!!! Bravo!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  15. Wahnsinn! Dein Nähzimmer ist so..... wunderbar, stylisch, genial geordnet, geräumig,.... ich finde gar nicht genügend Worte! Das nenn ich mal Wohlfühl-Atmosphäre! Besonders mag ich das alte Nähschränkchen und die Magnetleiste für die Scheren. Danke für diesen Rundgang, sehr inspirierend war das und ich wünsche dir viele schaffensvolle Stunden in deiner Machtzentrale.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  16. ich bin soooooo neidisch, so ein tolles, großes und helles Nähzimmer hätte ich auch gerne. Also da ist wirklich alles da und super gut sortiert. Ich habe ja auch die Alex Schubladenschränke und liebe sie, aber leider habe ich kein eigenes Nähzimmer - noch nicht *zwinker*. Also da würde ich gerne mal zum nähen, sticken und plotten vorbeischauen. So macht das geliebte Hobby dann gleich noch mal mehr Spaß. Sieht richtig toll aus bei Dir, schön dass Du uns ma eine Runde mitgenommen hast. Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  17. Wahnsinn!!! Wunderschönes Zimmer mit allem drum und dran! Danke fürs zeigenund sicher habe ich druchgehalten... ich wollte immer mehr schauen... wow!
    Viel Spaß weiterhin in deinem jetzt nur DEINEM Reich,
    Betty

    AntwortenLöschen
  18. was für ein tolles reich, so schön groß und übersichtlich mit viiiiel platz. du hörst meine bewunderung... ich hab auch ein eigenes nähzimmer, aber viel zu wenig platz:( alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
  19. Wahnsinn!!! Hast du einen Platz... und einen "Fuhrpark"! ;-) Ich würde sofort einziehen!
    Neidische Grüße :-)
    Katherina

    AntwortenLöschen
  20. Es sieht toll aus bei dir, und vor allem finde ich schön, dass du das Tageslicht hast, einfach ein Traum!!!! Viel Spass ...
    Liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  21. Wow...ich bin begeistert...kann es gar nicht in Worte fassen wie toll ich dein Reich finde. Ich hab leider nur eine kleine Wohnung und da hab ich eben 1 großen Raum der Schlafen - Essen - Wohnen - Werkeln erfüllen muss. Ich hoffe auch irgendwann mal die Möglichkeit zu haben mich so ausbreiten zu können! :-) Lg Andrea

    AntwortenLöschen

Hallo, schön das Du da bist!
Ich freue mich wirklich sehr, wenn Du Dir die Zeit nimmst um mir Deine Meinung oder ein paar nette Worte zu hinterlassen ;)
VIELEN DANK!

Liebe Grüße, Geo

 

Nichts mehr verpassen...

Follow on Bloglovin  

Follow on Bloglovin

Follower

Labels

12von12 (2) 30 in 300 (2) Accessoires (30) Adventskalender (2) Adventskranz (1) AllesDrin (5) Alltag (4) Applikation (6) Armbänder (3) Award (1) Babykleidung (1) Bademantel (2) basteleien (1) Basteln (9) Blind-Sew-Along (2) Blog (6) Body (1) Bodykleid (1) Bolero (1) Briefmappe (1) Burdastyle (1) C-Dress (2) Cardigan (1) Clutch (5) Comet (1) covern (1) Creativa (1) Decke (3) Deko (8) Diego (3) Dinkelkissen (2) Einschulung (2) Elaine (1) Elefantös (1) ElGrande (3) Elodie (1) Familie (17) Familotel (1) Fimo (2) Freitags-Füller (2) Garten (2) Geburtstag (5) Geburtstagsshirt (6) Geldbeutel (5) Geschenke (6) handlettering (1) Handysitzsack (1) Handytasche (3) Henric (1) Herrentasche (1) Hochzeit (4) Hochzeitstag (1) Holzarbeiten (6) Holzelch (1) Hoodie (2) Hose (4) HTC One X (3) Instagram (1) Jacke (5) Joana (3) Kinder (25) Kinderkleidung (45) Kissen (9) Kleid (11) Kleidung (27) Knöpfe (1) Kosmetikkoffer (3) Kosmetiktasche (1) Kostüm (2) KreativWichteln (3) Kugeltasche (4) Kunstleder (1) LA-Shirt (22) Lederbänder (1) Legoland (1) Leseknochen (1) Loop (4) Lumich (3) MaLou (1) Maschinenpark (1) McCalls (1) Musikzimmer (1) Mütze (12) Nähen (165) Nähzimmer (7) Neo (1) NintendoDS (1) Ordnerumschlag (1) Österreich (1) Ottobre (6) outdoor (1) papier (1) patchwork (3) Phoebe (4) Plotten (4) Probenähen (8) Rock (3) Rückblick (2) Rucksack (2) RUMS (14) Schach (2) Schlafanzug (1) Schnabelina (1) Schultüte (1) SewTogetherBag (1) Shelly (6) Shirt (16) Socken (1) SommerMamaSewAlong (4) Sonstiges (11) Sorgenfresser (1) Sticken (10) Stiftetui (1) Stoffe (2) Stoffmalfarbe (1) Stoffmarkt (2) Tasche (4) Taschen (54) Taschenspieler (10) Taschenspieler2 (9) Teaser (1) Tiger (1) Tom (2) TShirt (10) UFO (1) Upcycling (1) Urlaub (1) Waschtasche (2) Weihnachten (6) Wildspitz (5) Xater (2) Yoda (1) zeichnen (1) zentagle (1) Zeugnismappe (1)

Hier mach ich mit

Hier habe ich mitgemacht